In Gold We Trust-Report 2022

Vor dem sich heranschleichenden Wolf warnten wir bereits im Herbst 2020, mitten in der zweiten Coronawelle. In der Spezialanalyse des In Gold We Trust-Reports „Der Junge, der Wolf rief: Inflationäre Dekade voraus?“ wiesen wir eindringlich auf die Gefahren der drohenden Inflation hin. Dazu griffen wir auf die Wolfsparabel von Äsop zurück. Einem Großteil der Marktteilnehmer war das als ausgestorben geglaubte Raubtier nicht mehr bekannt, lag doch die letzte Hochinflationsphase viele Jahrzehnte zurück.
Icon Vernetzung

Umfangreich

Detaillierte Studie über Gold und goldrelevante Kapitalmarktent-wicklungen.
Icon financial growth analysis

Kritisch

Kritische Auseinandersetzungen und Betrachtung aller relevanten Geschehnisse.
Icon des Globus

Weltweit

Anerkannt in mehr als 60 Nationen.

Aus dem Inhalt

  • In unserer Spezialanalyse aus dem Herbst 2020, „Der Junge, der Wolf rief“, hatten wir vor der unterschätzten Gefahr einer hohen Teuerung eindringlich gewarnt. Der Wolf ist nun hier und er ist gekommen, um zu bleiben. Der Krieg in der Ukraine verschärft die Inflationsdynamik nun zusätzlich.
  • Die Hartnäckigkeit der Lieferkettenproblematik, die Kosten für die Sanktionen, eine restriktivere Geldpolitik sowie die Deglobalisierung bringen nun neben dem Wolf auch den Rezessions-Bären aufs Tapet.
  • Der Großteil der Anleger wurde durch das Eintreten ins inflationäre Umfeld auf dem falschen Fuß erwischt. Gemischte Portfolios erleiden dieses Jahr bislang herbe Verluste.
  • Neben der De-Globalisierung und der Dekarbonisierung gibt es noch eine Reihe weiterer struktureller Gründe, die für ein längerfristigeres stagflationäres Umfeld sprechen, in dem voraussichtlich mehrere Teuerungswellen auftreten werden.
  • Das Einfrieren der russischen Währungsreserven sowie die neuen geopolitischen Realitäten machen Gold als neutrales, internationales Reserve-Asset zunehmend attraktiver.

DEN In Gold We Trust-REPORT ABONNIEREN

Erhalten Sie die den jährlich erscheinenden In Gold We Trust-Report sowie das Chartbook mit den dazugehörigen Charts, indem Sie sich für unseren In Gold We Trust-Newsletter anmelden. Weitere interessante Newsletter wie den Incrementum Research Newsletter können Sie hier abonnieren.